ANFAHRT + TAG 1 | Karpatentours
Saturday , 24 June 2017
You are here: Home \ Photo gallery \ Winter Karpat Niva Tour 2015 \ ANFAHRT + TAG 1

ANFAHRT + TAG 1

Abfahrt erfolgte Samstag Morgen um knapp nach 7 im Wienerwald.

1

Die Fahrt in die Ukraine ging so gut wie noch nie, kein Stau, nur trockene Autobahn und auch an der Grenze kaum Zeitverlust. Als ich verspätet gegen 18:00 Uhr im Hotel ankam war die Gruppe schon gemütlich am Essen. Wenn es doch immer so gut gehen würde. Nach gutem Abendmahl ging es noch mal in ein warmes Bett mit allem drum und dran… draussen regnete es inzwischen so richtig, bei ca. 3°C.

TAG1:

Begann regnerisch, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Zuerst tanken und Proviant besorgen.

2

3

4

5

Als die Autos endgültig übervoll waren ging es gleich auf winterliche Landstraßen…

6

… gefolgt von Ortsstraßen…

7

… und schon waren wir ohne festem Grund unter den Rädern unterwegs

8

9

10

11

12

13

Der Regen hat die Schneedecke bis zum Grund durchfeuchtet, extrem schwerer Schnee der kein Aufsitzen verzeiht.

14

15

16

17

Da half auch kein Schaufeln mehr, aus eigener Kraft ging nix mehr, mit vereinter Kraft kein Problem.

18

19

20

21

Hier sieht man gut wie feucht der Schnee war, überall Lacken und kleine Bäche in den Spurrinnen.

22

Kein optimales Wäschetrockenwetter… wir fuhren weiter hinab ins Tal…

23

… und erreichten unser erstes Ziel,ein Kinderheim welches freudigst mitgebrachte Kleidung und Spielzeug entgegennahm. Speziellen Dank an dieser Stelle noch mal an Christian der von Familie und Freunden zig Säcke an schönen und nützlichen Dingen zusammen gesammelt hatte.

24

25

26

Jetzt ging es wieder bergauf, an wunderschönen Holzhäusern vorbei…

27

… auch so manchen Schneemann konnten wir erblicken.

28

29

30

Es dauerte nicht lange als wir die Ortsschaft verlassen hatten, schon gab es eine Schlüsselstelle. Dieser Weg wurde vom Militär einst mit Betonplatten befestigt. Diese wurden teils aber unterspült wodurch hinterlistige Stufen entstanden. Somit gab es den ersten Windeneinsatz.

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

Leider kam es an dieser Stelle auch zum ersten Werkzeugeinsatz, Mathhias sind beide Keilriemen gleichzeitig gerissen. Servopumpenhalterung war gebrochen, der Riemen riss und hat gleich den Zweiten mitgenommen. Von nun an fuhr Matthias bis nach Hause ohne Servorunterstützung der Lenkung, Wasserpumpe wurde natürlich sofort vor Ort wieder in Gang gesetzt.

43

44

Bald darauf wurde es schon dumper, also gleich den nächsten Zeltplatz angefahren.

45

46

47

48

Misha zauberte wie immer ein gutes Abendessen, gar nicht so einfach mit dem nassen Holz. Doch letztlich brannte das Feuer und gab genug Hitze ab um nasse Schuhe zu trocknen. All zu lange bleiben wir aber trotzdem nicht in der gemütlichen Wärme sitzen, wieder einsetzender Regen vertrieb uns Alle in die Schlafsäcke.

49